Die Lizenz (Beim streaming nicht relevant)

 

Um es kurz zu machen, eine Lizenz ist eine Genehmigung und ohne diese solltet ihr keine Videos hochladen, es gibt aber 2, wenn auch absolut unwahrscheinliche, Optionen wo ihr keine benötigt:

1. Ihr seid im Vorstand des Publishers, dann könnt ihr munter hochladen, wenn mich nicht alles täuscht, würde es auch schon reichen 51% der Aktien zu besitzen... Kost doch nix.

2. Du bist der Entwickler des Spiels, dann brauchst du nicht zwingend eine Lizenz, der Publisher könnte dir aber immer noch in die Karre fahren.

 

Jetzt aber wieder in die Realität, ich nehme als Beispiel Deponia, welches mein erstes Let's Play war und gehe einmal von der besten Situation aus und einmal von der schlimmsten:

 

Beste Situation:

Ihr habt euch gerade Deponia gekauft und wisst, noch bevor ihr es gespielt habt, daraus mache ich ein Let's Play! Jetzt ist es wichtig zu wissen, wer ist der Publisher, was aber kein Problem ist rauszufinden, meist steht es auf der Verpackung selbst oder man schaut einfach bei Google oder Wiki nach.

Ihr wisst dass Daedalic Entertainment der Publisher ist, nun habt ihr, im Fall von Daedalic, 2 Optionen:

1. Ihr schreibt eine E-mail und bittet dort um eine Lizenz

2. Ihr schreibt ins Forum von Daedalic und bittet dort um eine Lizenz

 

Wir entscheiden uns für das Forum (hatte ich wirklich so gemacht) und schreibt ein kurzen Beitrag wie:

"Hallo, ich habe mir gerade Deponia gekauft und würde gern ein Let's Play davon machen. Ich würde es dann bei YouTube hochladen, mein Nickname dort lautet: EvilTaiga

 

http://Youtube.com/EvilTaiga

 

Vielen Dank und liebe Grüße,

Martin"

 

Recht Formlos aber nicht unhöflich, ihr müsst auch keinen Antrag ans Finanzamt stellen sondern wollt nur wissen ob es in Ordnung ist, dennoch ist es wichtig ein paar Informationen bei zu packen, aber dazu später mehr. Nach kurzen warten bekommt ihr dann eine Antwort:

"Hiermit erhält der Besitzer des YouTube-Kanals "EvilTaiga" die Erlaubnis Videos des Spiels "Deponia" anzufertigen und diese zu monetarisieren.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Support.

 

Das Daedalic Support-Team"

 

Jetzt haben wir nicht nur eine Erlaubnis es hochzuladen, wir dürfen es auch noch monetarisieren, ihr könnt nun also Sorgenfrei damit beginnen eure Videos anzufertigen und diese dann hochzuladen.

 

Schlechteste Situation:

Ihr habt euch gerade Deponia gekauft und wisst, noch bevor ihr es gespielt habt, daraus mache ich ein Let's Play! Kaum seid ihr Zuhause angekommen, setzt ihr euch auch gleich dran und fertigt die Videos an, um diese dann hochzuladen. Nach 3-5 Videos bekommt ihr ein Hinweis, dass eure Videos Content von Drittanbietern enthält, ihr ignoriert es aber einfach, was wollen die schon tun...

14 Tage später erhaltet ihr eine E-mail das euer Account wegen Urheberrechtsverletzungen gelöscht wurde... Ende :)

 

Monetarisieren

 

Aber ihr werdet euch jetzt sicher wundern, was denn nun monetarisieren bedeutet. Das bedeutet, ihr dürft Werbung in/vor euren Videos schalten und könnt damit etwas Geld dazu verdienen, aber bevor ihr jetzt euren Job an den Nagel hängt und professioneller Let's Player werdet, vergesst es gleich wieder. Gehen wir mal davon aus, ihr bekommt für jeden 3. Klick, 1 Cent und wollt davon Leben, hier nehmen wir mal das unterste Standard, also eine Wohnung für ca. 400€ und für Rechnungen und Nahrung nochmal ~600€, also einen Netto Verdienst von ca. 1.000€, dazu müsst ihr pro Tag 10.000 Klicks haben.

 

Wie bekommt ihr nun eine Lizenz?

 

Ihr müsst eine Anfrage an den Publisher stellen, das ist nicht viel Arbeit und schnell gemacht. Sucht bei Google einfach nachdem Publisher, geht unter Kontakt und schreibt eine E-mail. Am besten nutzt ihr eure eigenen Worte, hier ein kleines Beispiel:

 

"Sehr geehrte Damen und Herren,

ich würde gern ein Let's Play von dem Spiel "SPIELNAME" machen und wollte aus diesem Grund, eine Anfrage bezüglich einer Lizenz oder einer Duldungserklärung stellen.

 

Selbst bin ich eine Privatperson und mache dies in meiner Freizeit, ich möchte dieses Spiel auf YouTube bereitstellen weil es mir persönlich sehr gut gefällt und im Fall einer monetarisierungs Lizenz, natürlich auch um etwas Geld dazu zuverdienen.

Diese Genehmigung soll natürlich auch in ihrem Interesse stehen, da ich mir von diesem Let's Play auch erhoffe, dass die Zuschauer das Spiel genauso gut finden wie ich. Um dann die Entwickler sowie Publisher mit einem Kauf des Spiels zu unterstützen, da die Zuschauer bei einem Let's Play einen unverfälschten und direkten Einblick ins Spielgeschehen bekommen.

 

Die Lizenz oder Duldungserklärung müsste auf den Namen "KANALNAME" ausgeschrieben werden, zur Einsicht meiner bisherigen Let's Plays, besuchen Sie einfach http://YouTube.com/KANALNAME.

 

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen,

Max Mustermann"

 

Natürlich könnt ihr auch einfach dieses Beispiel verwenden, wovon ich aber abraten würde, ein persönliches Schreiben kommt immer besser, es ist das gleiche wie mit Bewerbungen.

Folgende Dinge sollten in der Anfrage vorhanden sein:

Welches Spiel (es gibt keine Standard Lizenz, ihr bekommt immer nur eine für ein Spiel)

Was genau habt ihr damit vor? (Wahrscheinlich ein Let's Play, deswegen seid ihr doch hier?)

Wer seid ihr? (Privatperson, Chip.de, ...)

Wer veröffentlicht dies, bzw. wo? (YouTube Link, Kanalname)

 

Und ganz wichtig! Seid höflich, wenn ihr es wie folgt schreibt, könnt ihr es gleich sparen:

 

"Ey, ich mach LP und brauch Lizenz für "SPIELNAME", schick mal rüber. Aja bin auf YouTube, heiße "KANALNAME"."

 

Auch Satzzeichen, Grammatik und Groß-/Kleinschreibung sind wichtig:

 

"Halo ihc wohlte ein lets plai von spielname machen und brauch lisenz dafur und deswegen wohlte ich mal fragen ob ich davür ne genemigung krigen kan"

 

Ich denke, jedem sollte die zu erwartende Antwort auf die letzten beiden Anfragen klar sein ;)

Und zu guter letzt, ihr seht bei dem obersten Beispiel "Max Mustermann" und nicht "Kanalname", auch dies solltet ihr beachten.

 

Und denkt dran, nicht jeder Publisher sagt Ja, Nintendo zum Beispiel ist dafür bekannt "Nein" zu sagen, was aber nicht heißt, dass sie immer nein sagen ;) und nimmt es den Publisher auch nicht krumm, es ist ihre Entscheidung und ihr gutes Recht, zu entscheiden was mit ihren Eigentum in der Öffentlichkeit passiert.

 

 

 

Hier noch ein Auszug von Letsplayforum.de

 

1.1 Darf ich einfach so Videos von Videospielen hochladen?

 

Da die Publisher der Videospiele die vollen Rechte über ihre Produkte und sämtliche daraus resultierenden Materialien wie Ton, Videos usw. haben stellt das bereitstellen von Videos genauso eine Verletzung des Copyrights dar wie das hochladen eines Musikstückes oder eines Filmes.

 

Das ist auch der Grund warum bei vielen solcher Videos Youtube anzeigt, dass Inhalte dritter gefunden wurden.

Jedoch ist das Hochladen von Videomaterialien dass aus Videospielen stammt nicht so drastisch, da die meisten Publisher dies eher als Werbung ansehen.

So dulden z.B. Electronic Arts und WB-Games dass man Videos solcher Art veröffentlicht und es ist nicht nötig sich hier eine Lizenz zu beschaffen da diese dort auch nicht vergeben werden.

 

 

1.2 Darf ich diese dann auch zur Umsatzbeteiligung einreichen ohne eine Lizenz zu erwerben?

 

Das Einreichen von LP's zur Umsatzbeteiligung stellt hingegen eine Kommerzialisierung des Videomaterials dar, was nicht von allen Publishern geduldet wird.

Ihr solltet hier also vorher an die Publisher schreiben und sie um die Genehmigung bitten eure Videos zu Monetarisieren.

 

1.3 Was passiert wenn ich alles ohne Lizenzen mache?

 

Ich denke das schlimmste was euch passieren kann wenn ihr Videos ohne Erlaubnis veröffentlicht und diese dann monetarisiert, ist die Löschung eures Accounts.

 

Bei mir war es bei 3 Videos von "Let's play Bulletstorm" der Fall dass YT trotz der notwendigen Genehmigung von EA die Umsatzbeteiligung für

diese Videos wieder deaktiviert hat. (Weiss der Geier warum)

 

Rechtliche Schritte von Studios gegen solche Videos sind mir nicht bekannt, was aber nicht heisst dass es sie noch nie gab!!

 

1.4 Wie komme ich an die Lizenzen?

 

Ihr könnt über die im Impressum der Internetseite des entsprechenden Publishers angegebenen Kontaktdaten , z.B. an die Pressestelle oder eine simple Infoadresse (von dort wird es meist weitergeleitet), oder über eine Supportanfrage die Erlaubnis für die Videos erbitten.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2.1 Was ist die Monetarisierung?

 

Wenn ihr eine gewissen Videozahl oder Anzahl an Klicks erreicht habt, bietet YT (Google) euch an ein AdSensekonto zu erstellen.AdSense ist ein System von Google zur bereitstellung von Benutzeroptimierter Werbung auf Internetseiten.

So auch auf Youtube. Nehmt ihr das Angebot an müsst ihr eure Adresse und Kontodaten angeben und sofort loslegen.

Nach der Erstellung des Accounts erlaubt ihr ein oder mehrere Anzeigenformate die YT bei euch schalten darf was bei euren Youtube Videos automatisch geschieht wenn ihr diese zur Umsatzbeteiligung einreicht.

 

Die Oberfläche von AdSense ist ziemlich kompliziert und so 100% ig durchgeblickt hab ich auch noch nicht aber die Grundfunktionen hat man recht

schnell gecheckt! ;-)

 

Wenn nun Leute eure videos anschauen sehen diese ja auch die Werbung die daneben geschaltet ist was AdSense aufnimmt und in eure Statistik liefert.

 

Je nach Anzeigenart, Klicks, Werbepartner usw. errechnet sich dann euer "RPM"(Revenue per thousand impressions) also der Betrag den ihr pro

Tausend Views eurer Werbung (Videos) bekommt.

 

Dazu muss die Werbung nicht angeklickt werden, das wird seperat berechnet und bringt noch mehr Kohle. Die Beträge für diese Ansichten schwanken sehr stark zwischen einigen Cent bis zu mehreren Euro.

 

2.2 Was darf ich dazu einreichen?

 

Ihr dürft alle Videos zur kommerzialisierenden Umsatzbeteiligung einreichen über die ihr die vollen Rechte verfügt oder zumindest über die Lizenz, Genehmigung oder Erlaubnis diese kommerziell zu nutzen.

 

Also bildlich gesprochen, filmt ihr euch beim in der Nase popeln aufm Schreibtischstuhl könnt ihr das gerne Monetarisiern, läuft da im

Hintergrund aber zum Beispiel Hells Bells von Ac/Dc im Hintergrund habt ihr schon nicht mehr die vollen Rechte über das Video und ihr seid nicht

in der Lage es legal zur Umsatzbeteiligung einzureichen.

 

Also, besorgt euch immer die Erlaubnis, oder lasst es sein.

 

2.3 Wie viel verdiene ich damit?

 

Wie gesagt schwanken die Einnahmen durch die Umsatbeteiligung sehr stark.

 

Ersten kommt es natürlich darauf an wie viele Klicks ihr habt und zweitens auf eure RPM.

Als Beispiel:.

 

Ich weiss nicht ob er es aktiviert hat aber Gronkh wird vermutlich ne sehr hohe RPM haben da er einen sehr erfolgreichen Channel betreibt.

 

Viele Klicks usw.

 

Also auch ein sehr hohes Einkommen.

 

Ich hingegen habe gerade mal 10.000 Views und eine RPM von 0,09-0,41€.

 

Ihr seht also das ist alles ne ganz wage Geschichte...

 

Ihr solltet also davon absehen euren Beruf an den Nagel zu hängen und professioneller LP'ler zu werden so lange ihr nicht so nen Namen wie der gute, alte Gronkh habt ;-).